Neue Wege
Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Die Konferenz des Deutschen Kulturrats kann nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. Deshalb haben wir die Veranstaltung in die virtuelle Welt verlegt.

Rechts im Videofenster haben wir Ihnen ein kurzes Video über die Funktionen der Landingpage zusammengestellt.


Einfach zuschauen oder aktiv dabei
Sie können diesen Kongress auf zwei Arten erleben, als Videostream oder aktiv in einem Zoom-Raum.

Zum Starten des Streams klicken Sie den kleinen roten Pfeil im Programm, der Stream lädt dann im Video-Fenster rechts. Über das Pluszeichen erhalten Sie weitere Informationen zu Referenten und Programm.

Mit einem Klick auf den Zoom-Button landen Sie direkt im virtuellen Raum und können aktiv teilnehmen, nutzen Sie den Chat oder heben Sie die Hand für Fragen. Sie müssen kein Programm herunterladen, unsere Zoom-Version funktioniert browserbasiert, Sie müssen nur Ihren Namen eingeben und sind mit einem Klick im virtuellen Raum.


Achtung: die Workshops können aktiv nur von angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern besucht werden, alle anderen können den Workshop im Livestream verfolgen.


Online mit Stil
Auch im Digitalen gelten die Regeln der realen Welt: Seien Sie nett zueinander. An den Meetings können Sie mit Video und Ton teilnehmen. Oft ist es jedoch sinnvoll, das Mikrofon zu deaktivieren, wenn Sie gerade keinen aktiven Part innehaben.

Was mache ich, wenn ich aus dem Programm fliege?
Keine Sorge, über den „Play“-Button können Sie sofort wieder den Livestream sehen. Über den Zoom-Link in der Beschreibung kommen Sie wieder in Ihren Vortrag/Programmteil zur aktiven Teilnahme.


Irgendetwas funktioniert nicht…
Das Helpdesk ist für Sie da! Kathrin Dost erreichen Sie unter der Rufnummer 030 81466230 oder per Mail an helpdesk@kulturrat-eukonferenz-geschlechtergerechtigkeit.de – oder kommen Sie einfach per Zoom vorbei.


New paths
Special times require special measures. The conference of the German Cultural Council cannot take place as a face-to-face event. That is why we have moved the event to the virtual world.

On the right side in the video window we have put a short video about the functions of the landing page.


Simply watch or actively participate
You can experience this congress in two ways, as a video stream or actively in a zoom room.

To start the stream click on the small red arrow in the programme, the stream will then load in the video window on the right. Click on the plus sign to get more information about speakers and program

Click on the zoom button to land directly in the virtual room and participate active, use the chat or raise your hand for questions. You don’t need to download a program, our zoom version is browser-based, you only need to enter your name and with one click you are in the virtual room.


Attention: the workshops can only be actively attended by registered participants, all others can follow the workshop in the livestream.


Online with style
The rules of the real world also apply in the digital world: Be nice to each other. You can participate in meetings with video and sound. However, it is often a good idea to deactivate the microphone if you don’t have an active part at the time.

What do I do if I am kicked out of the programme?
No worries, you can immediately watch the livestream again via the “Play” button. Use the zoom link in the description to return to the conference for active participation.


Something is not working…
The Helpdesk is there for you! You can reach Kathrin Dost on 030 81466230 or by e-mail to helpdesk@kulturrat-eukonferenz-geschlechtergerechtigkeit.de – or simply visit us by Zoom